NEWS Mai 2020

Hallo meine Besten,

bevor ich mich in Details verliere oder zu weit aushole das Wichtigste: Ein riesengroßes Dankeschön an euch alle! Der Lockdown und Corona sind für Gladiatores München und unsere Fechthalle so etwas wie ein Damokles Schwert. Wir sind wie einige andere Branchen komplett auf Eis gelegt und wissen nicht so recht wohin es geht, jedoch hätten wir niemals mit solch einer Solidarität Eurerseits gerechnet. Ich habe viele Antworten auf meine Emails bekommen die uns, die der Schule, Unterstützung zusagen. Mails aus denen ich merke und lesen kann wie wichtig euch Gladiatores in München ist. Dass die Halle mehr ist, als ein Platz an dem man ein wenig Sport macht, dass sie zu einer Institution für euch geworden ist, die sich viele nicht mehr wegdenken wollen. Was aber schlicht und ergreifend der Hammer ist, ist die Tatsache, dass wir seit dem 16.03.2020 kaum eine einzige Kündigungen von euch erhalten haben! Es macht mich sehr stolz, dass ihr uns die Treue haltet, uns helft und vor allen Dingen, dass ihr solches Vertrauen in uns setzt und daran glaubt, dass Gladiatores München diese Krise bewältigen wird.

Überblick über diese (lange) Email:

  1. Meine Gedanken und Pläne für Gladiatores

  2. Ausgleich eurer verlorenen Trainingszeit

  3. Neue Inhalte in unserer Video Plattform

  4. Sonstiges

Teil 1: Die Zukunft für Gladiatores – meine Gedanken und Pläne:

Wir wissen alle, dass Corona trotz der Entspannung noch lange nicht vorbei ist. Auch wenn die Zahlen endlich abflauen und wir alle etwas aufatmen, so wird uns Corona noch lange begleiten und unseren Alltag beeinflussen. Und auch unsere Freizeit. Wir müssen uns alle auf längere Zeit umstellen. Wie wir Urlaub machen, wie wir feiern oder aus gehen, Essen gehen und auch wie wir trainieren. Aber wir müssen es tun – denn zum einen braucht der Mensch Zerstreuung und Erholung und dringend Bewegung und Training. Und zum anderen brauchen wir euch! Natürlich können wir alle nur noch Zuhause kochen, Urlaub machen und trainieren – aber dann sind in einem Jahr keine Lokale, keine Hotels und Freizeitanlangen und auch keine Sportstudios mehr da. Daher brauchen wir euch, eure Motivation wieder anzufangen wenn es los geht und auch eure Werbung und Empfehlung nach außen. Und wir, also Gladiatores müssen dafür Sorge tragen, dass dies für euch rundum sicher geschieht und vor allen Dingen dass dieses Training auch Spaß macht. Wir werden uns alle neu erfinden müssen – auch unser Kampfsporttraining. Und diese Aufgabe gehen wir jetzt an:

  1. Wann machen wir wieder auf?

Sobald in Bayern die Fitnessstudios eröffnen dürfen, werden auch wir wieder aufmachen! Laut Aussagen der Regierung von Bayern soll dies ja bis Mitte Juni sein. Natürlich müssen wir realistisch bleiben und damit rechnen, dass es weiterhin Abstandsregeln gibt und unser Training erstmal daran ausrichten. Ich glaube daher, wir müssen uns, unser Training und damit das Gladiatores Konzept ein klein wenig „neu erfinden“.

  1. Wie können wir trainieren?

Ich denke wir können die kommenden Monate in verschiedene Stufen einteilen – das ist aber nur eine Vermutung: Stufe 1 startet direkt zur Eröffnung im Juni. Ich bin mir leider relativ sicher, dass es in Stufe 1 kein normales Gruppen- oder Partnertraining geben wird. Jedoch haben wir bereits sehr konkrete Konzepte wie das Training aussehen wird. Stufe 2 wird dann einen bis (hoffentlich) maximal drei Monate auf die Wiederöffnung folgen. Das ist der Zeitpunkt an dem wir absehen können, ob es einen Rückfall gibt und wenn nicht, ob wir ein Mehr an Normalität wagen können. Wir haben dann hoffentlich beobachten können, dass Corona trotz Sport und gemeinsamer Aktivitäten kontrollierbar bleibt. Diese Phase wird für uns die Wichtigste sein, weil sie wahrscheinlich am „längsten“ andauern wird und wir in dieser Zeit eingeschränktes aber doch innovatives, spannendes und sinnvolles und dabei dennoch sicheres Training gewährleisten müssen. Stufe 3 ist dann die Zeit, in der wir uns vorsichtig wieder der Normalität – ich meine in allen Lebenslangen – nähern. Auch hier wird es wahrscheinlich für jeden Sicherheitsregeln geben, dennoch wird hoffentlich ein Ende absehbar sein. Mit dem Beginn der letzten Stufe rechne ich aber nicht vor Frühling bis Frühsommer kommenden Jahres oder sogar später. Ich kann da natürlich vollkommen falsch liegen – im positiven Sinne und es geht alles schneller. Dann straft mich bitte einen Unheilspropheten und das dann gerne 😊 Über die negative Variante reden wir jetzt einfach nicht … denn wir müssen einfach das Beste aus der Situation machen, positiv denken und handeln.

  1. Was haben wir konkret vor?

Ich glaube fest daran, dass man aus jedem Rückschlag und jeder schlimmen Situation gestärkt, schlauer und besser herausgeht, wenn man das wirklich will. Viele von euch haben sicher schon bemerkt, dass viele Dinge, die ihr während des Lockdowns gezwungen wart zu tun, dass diese Dinge eigentlich ganz gut tun oder dass diese trotz einiger Unannehmlichkeiten doch sehr positive Effekte haben. Ich rede beispielsweise davon „sich mehr Zeit für sich selbst“ oder die Natur zu nehmen, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen oder Dinge anzupacken, die schon lange herumliegen. Ich spreche davon, dass Unternehmen plötzlich merken, dass ihre Mitarbeiter im Homeoffice doch (leider viel zu) produktiv sind und dass sie ihren Mitarbeitern vertrauen können – auch ohne Stechuhr. Oder dass Gewinnmaximierung und Globalisierung um wirklichen jeden Preis doch nicht das Gelbe vom Ei sind … So schlimm der Lockdown für unsere Wirtschaft und unsere Moral auch ist, so bietet er doch auch viele Möglichkeiten. Und so glaube auch ich, dass der Umstand das wir unser normales Training nicht mehr ausüben können – für eine Zeitlang! – gar nicht so schlecht sein muss. Wir müssen bei Gladiatores weg von unseren „alten“ Trainingsprinzipien. Ich habe spaßeshalber im letzten Trainermeeting dem Team gesagt: „Wir machen jetzt den besten (Schüler-) Jahrgang ever! 😉“ Was ich damit meine ist, dass wir in den kommenden Monaten einen stärkeren Fokus auf Beinarbeit und Handarbeit bzw. Arbeit mit dem Schwert legen werden. Wir machen euch damit vielleicht zu viel besseren Kampfspotlern als bisher – wenn auch das Training am Partner etwas mehr Spaß bietet. Und es wird auch einen starken Fokus auf Fitness- und Beweglichkeitstraining geben. Ich möchte euch viel Know How mitgeben, wenn es um den eigenen Körper, seine Beweglichkeit, Gesundheit und um eure Fitness geht. Dinge, die wir sonst wenn überhaupt nur nebenbei erledigt haben rücken jetzt stärker in den Vordergrund. Wie das konkret aussehen wird, das basteln wir für euch in den kommenden beiden Wochen zusammen. Auch müssen und wollen wir noch abwarten wie sich die gesetzlichen Vorgaben entwickeln. Vielleicht haben wir auch Glück und die Entwicklung der kommenden zwei bis drei Wochen lässt mehr Freiheit für Bayern zu!

Wir können Dinge ausprobieren die wir niemals zuvor gewagt hätten. Wenn wir es z.B. mit der Anzahl und der Koordination der Leute hinbekommen, dann fände ich ein komplett offenes Training unglaublich spannend. Also ohne feste Kurszeiten – ihr kommt einfach zu uns und geht in die beiden Hallen und trainiert unter der Anleitung von zwei oder drei Trainern was ihr wollt. Dies ergänzt mit Fortbildungen und Vorträgen über gewisse Trainingsarten und Fitnessübungen oder Schwertkurse in denen wir uns endlich mal richtig Zeit für Theorie nehmen – mit anschließendem Ausprobieren. Für die Freikämpfer speziell auf Schnellkraft und Reaktionsvermögen entwickelte Einheiten etc. Ein Training, das wir vorher niemals gewagt hätten – auch weil wir schlicht in unserem System eingefahren waren. Corona zwingt uns zu Veränderungen und nicht alle müssen schlecht sein. Vielleicht nehmen wir daraus Impulse für ein komplett neues Gladiatores im Jahr 2021 mit – natürlich dann auch wieder mit Duell- und Zweikampf! Auch gibt es Pläne für ein erweitertes Outdoor Training – jedenfalls sobald dies erlaubt ist. Damit meinen wir vor allen Dingen Seminare und Workshops am Wochenende – natürlich gratis!

Außerdem planen wir gerade das „Online-Trainingssegment“ zu erweitern. Die Videos, die wir für euch aktuell produzieren sollen nur einen Anfang darstellen. Ich kann mir in Zukunft eine Online–Unterstützte Ausbildung bei Gladiatores vorstellen. Eine interaktives Lernen, bei dem ihr Material einsenden könnt etc. Sven Baumgarten sprach bei einem Skype-Meeting der Schulleiter davon über „Online Prüfungen“ nachzudenken … und das nicht nur wegen Corona. Sven hat vor in den kommenden Wochen den kompletten Prüfungskanon auf Video für alle Schüler von Gladiatores zugänglich machen. Etwas, das vorher nur die Schulleiter erhalten haben. Ihr seht also, plötzlich sind Dinge, die wir uns vorher nicht vorstellen konnten normal und ich glaube, das bringt uns als Gesamtkonzept, euch als Schüler und auch unser Angebot für euch weiter. Darüber hinaus sind wir gerade dabei einen Gladiatores YouTube Kanal zu verwirklichen … wir möchten unsere Präsenz und unser Know How an diesem Platz im Onlinesegment weitergeben. Zum einen, weil es uns Spaß macht und zum anderen, weil wir uns erhoffen dadurch noch bekannter zu werden. Und ich spreche nicht von irgendwelchen „tollen“ Abläufen, wie ihr sie bislang auf unserem Youtube kennt, sondern von Inhalten mit Mehrwert. von Technik- und Ablaufvideos zum Nachmachen, Rekonstruktionen zum Mitverfolgen und einen wirklichen Einblick in HEMA so wie wir, wie Gladiatores es versteht.

Ich möchte aber ganz offen und ehrlich zu euch sein: Ich habe dennoch Angst um Gladiatores und die Fechthalle in München. Denn wir zahlen wirklich viel Miete und haben noch eine Menge sonstiger laufender Kosten. Aber ich sehe auch die Chancen, die diese Zeit bietet und wir haben mit euch eine unglaublich treue Schülerschaft! Ich weiß natürlich, dass einige von euch kündigen werden und auch kündigen müssen … und die große Frage wird sein, ob wir es schaffen das Produkt „Gladiatores & Schwertkampf“ unter der „temporären Neuausrichtung“ so gut an die Leute zu bringen, dass wir diese Fluktuation ausgleichen können. Aber … wir müssen es und ich glaube daran dass wir es schaffen werden! Was wir bislang von euch zurückbekommen haben, an Feedback, an Treue und auch an Kommunikation im neuen WhatsApp Kanal oder dem Discord stimmt mich sehr positiv. Und daher freue ich mich auf diese Herausforderungen. Ich hoffe euch alle bald wieder in der Halle zu sehen … egal zu welcher Art des Trainings oder auch nur zum Ratschen 😊

Teil 2: Ausgleich eurer verlorenen Trainingszeit

Ich hatte euch ja bereits zugesichert, dass wir die Zeit die ihr jetzt an Training verliert an eure Mitgliedschaften hinten dran hängen. Aber wir haben noch einige andere Impluse und Ideen bekommen. Ich liste die einfach mal auf:

  1. Ausgleich der gezahlten Trainingszeit (Einzelheiten gibt’s dann in einer späteren Email):

  2. Ihr bekommt die verlorene Zeit hinten an eure Mitgliedschaft angehängt oder

  3. Ihr bekommt für die Zeit, die ihr jetzt nicht trainieren könnt einen Gutschein zum Verschenken. Also wenn wir z.B. Mitte Juni wieder starten, dann sind das drei Monate Gutschein für das komplette Training bei uns ohne Vertragsbindung.

  4. Frei-Seminare & Events

  5. Zum einen wird es sobald wir wieder einigermaßen! normal trainieren können, ein ganzes Wochenende lang eine „Mitglieder Convention“ geben. Also im Grunde wie der Tag der offenen Tür, nur über zwei Tage und nur für euch!

  6. Dann wird es im Jahr 2021 einige Seminare & Workshops geben, an denen ihr euch gratis anmelden könnt. Diese werden explizit für die „Corona Mitglieder“ ausgerichtet und frei gehalten!

  7. Erweitertes Onlineangebot Wir planen euch in unserem Onlineangebot, das wir zukünftig schaffen wollen bevorteilt zu behandeln. Dies wird sicher irgendwann kostenpflichtig werden. Für euch, die ihr uns die Treue haltet wird es weiterhin mehr Gratis Inhalte geben und generell einen reduzierten Preis.

Das Onlineangebot ist etwas das sich wirklich in der Zukunft abspielt. Da stehen wir noch ganz am Anfang und brauchen viel Zeit. Was wir bislang für euch online auf die Seite schalten ist ok … Es ist aus der Not geboren und unter einem Mangel an Zeit produziert und spiegelt nicht das wieder wo ich hin möchte. Fechten kann man nicht online lernen – aber ich glaube, dass es eine große Hilfe und eine neue Chance sein kann.

Teil 3: Neue Inhalte in unserer Online Bibliothek:

Während wir noch darüber sprechen und ich noch darüber nachdenke „wie“, machen der Sebastian und die Jasmin es einfach 😉 Sie haben eine Online Schulung für Broadsword / Singelstick ins Leben gerufen. Absolut top! Ich finde das Konzept toll … vollkommen von der aktuellen Situation abgesehen.

Folgt folgendem Link zu unserer Seite. Hier erfahrt ihr alles Wichtige – wie ihr teilnehmt und wo die Videos sind. Bitte bedenkt, das es für Sebastian und Jasmin – wie auch für mich – neu ist so etwas zu machen.

Singlestick Schulung https://www.gladiatores-muenchen.com/gladiatores-at-home

Außerdem wächst natürlich unsere Drill und Trainingsvideothek auf der Seite. Schaut mal rein! Jetzt sind auch Partnerübungen und generell Technikvideos dazugekommen: Gladiatores Video Seite https://www.gladiatores-muenchen.com/gladiatores-video

Teil 4: Sonstiges bzw. Marcel sucht eine neue Wohnung!

Gladiatores ist auch eine Gemeinschaft und ich finde, wir sollten diese auch nutzen. Viele von euch kennen sicher Marcel Gröber. Marcel ist ein Gladiatores München Urgestein und viele von euch kennen vielleicht auch seine Zeichnungen. Er ist professioneller Zeichner und arbeitet bei einer Brettspielefirma und zeichnet coole neue Artworks für Brettspiele. Marcel sucht eine neue Wohnung. In München ohnehin nicht einfach und jetzt in Coronazeiten fast unmöglich. Sollte das Hivemind (ups …. Da sind wir wieder beim Brettspiel) etwas wissen oder einen Tip für ihn haben … her damit! Hier seine Anfrage:

Hallo Tom,

wie im Discord angesprochen bin ich auf Wohnungssuche und du hattest angeboten das im nächsten Gladiatores-Mailer zu erwähnen.

Vielen Dank dafür! Die Suche ist in München ja allgemein nicht einfach, Corona macht es gerade noch schwieriger.

Budget: Absolute Schmerzgrenze sind 800 Warm

Ich suche 1 Zimmer (Zwei wenn es ins Budget passt)

WG ist auch ok für mich.

Nichtraucher

Unbefristeter Arbeitsvertrag

Alle nötigen Infos / Unterlagen & Auskünfte sind natürlich vorhanden

Mehr kann ja mit mir direkt besprochen werden, falls sich jemand meldet :).

Die E-Mail Adresse dafür ist: groeber.marcel@gmail.com.

So … das war genug für heute 😊. Ich freu mich, dass es euch gibt! Und besucht uns in WhatsApp oder im Discord!

Euer Tom 😉

© 2020 Korsar Sport & Event GmbH